Project

General

Profile

Allgemeines

Compass stellt für die Bearbeitung von Inventor Dateien nur rudimentäre Funktionen zur Verfügung.
Mit dem Tools INVEXP.EXE werden diese etwas erweitert.
Damit ist eine wesentlich bessere Kontrolle der Konvertierung / Druck Vorgänge möglich.

Die aktuelle Version unterstützt

Inventor 2012 - 2018
AutoCAD 2012 - 2016
.Net Version : 4.0

Der aktuelle Stand ist 4.7.40.1134


Parameter

INVEXP.EXE ist eine Kommandozeilen Applikation, die über Parameter gesteuert wird.

Die Parameter sind:
Befehl <- Was soll gemacht werden
Eingabe Datei <- Quell Datei
Ausgabe Datei ( wenn Notwendig )
Parameter Datei ( wenn Notwendig )

Zur Übergabe stehen zwei Verfahren zur Verfügung :

Jeder Parameter einzeln

Invexp SOURCE      ...xzy.ipt
Invexp DESTINATION ...xzy.stp
Invexp PARAMETER   ...stp.ini
Invexp STP 

Alle Parameter gleichzeitig

InvExp MODUS QUELLE ZIEL INI

z.b.

Invexp STP xzy.ipt xzy.stp stp.ini

Einstellungen

Die Einstellung erfolgen in der Datei InvExp.exe.config
Hierbei handelt es sich im eine XML Datei.
Bitte nur mit dem Notepad bearbeiten.
Bei Änderungen eine Sicherung der Ausgangsdatei anlegen !


Inventor

Gibt die Anzahl der Inventor Verwendungen an.
Nach x Benutzungen wird der Inventor beendet, aus dem Speicher entfernt und neu gestartet.
Defaultwert = 100,
0 - Inventor läuft ständig ( nicht empfohlen )

<setting name="COUNTER_MAX" serializeAs="String">
   <value>100</value>
</setting>

Log Datei

Bei der INVEXE.EXE wird eine Logdatei erstellt, in der alle Bildschirmausgaben geschrieben werden.
z.b. Log-10_01_2014.txt \\
Werte sind true / false

<setting name="LOG" serializeAs="String">
    <value>True</value>
</setting>

Debug

Im Debug Mode wird nach Ausführung eines Befehls auf ein RETURN des Anwenders gewartet.
Damit kann der Ablauf besser verfolgt werden.

Werte sind true / false

<setting name="DEBUG" serializeAs="String">
    <value>False</value>
</setting>

Beispiel Batchdatei

SET      PRG=d:\Jobs\InvExp
SET  DATA_IN=d:\Jobs\Testdaten
SET DATA_OUT=d:\Jobs\temp
cls
"%PRG%\Invexp" SOURCE        "%DATA_IN%\Fraese.iam" 
"%PRG%\InvExp" DESTINATION   "%DATA_OUT%\Fraese.stp" 
"%PRG%\InvExp" PARAMETER     "%PRG%\stp.ini" 
"%PRG%\InvExp" STP

Kommandos für die Ausführung

Es stehen die folgenden Befehle zur Verfügung :

PRT

drucken einer IDW

Invexp SOURCE      ...xzy.idw
Invexp PARAMETER   ...my.settings
Invexp PRT

PDF

Export einer PDF aus einer IDW. Die Parameter kommen aus der INI Datei

Invexp SOURCE      ...xzy.idw
Invexp DESTINATION ...xzy.pdf
Invexp PARAMETER   ...myPDF.ini
Invexp PDF

DWG

Export einer DWG aus einer IDW. Die Parameter kommen aus der INI Datei
Exportiert eine IDW als DWG

Invexp SOURCE      ...xzy.idw
Invexp DESTINATION ...xzy.dwg
Invexp PARAMETER ...myDWG.ini
Invexp DWG

DXF

Export einer DXF aus einer IDW. Die Parameter kommen aus der INI Datei

Invexp SOURCE      ...xzy.idw
Invexp DESTINATION ...xzy.dxf / ...xzy.zip
Invexp PARAMETER ...myDXF.ini
Invexp DXF

STP

Invexp SOURCE      ...xzy.ipt / ...xyz.iam
Invexp DESTINATION ...xzy.stp / ...xzy.zip
Invexp PARAMETER ...msSTP.ini
Invexp STP

STL

Export einer IPT oder IAM in STL Format. Empfehlung : immer nur IPTs !

Invexp SOURCE      ...xzy.ipt / ...xyz.iam
Invexp DESTINATION ...xzy.stl / ...xzy.zip
Invexp PARAMETER ...mySTL.ini
Invexp STL

Die Parameter für den Export liegen in der myStl.ini

[STL]
; ============================================
; 0 = Binär 1 = Ascii
OutputFileType=0
; 2 = INCH
; 3 = FOOT
; 4 = CENTIMETER
; 5 = MILLIMETER
; 6 = METER
; 7 = MICRON
ExportUnits=5
; 0 = ONE FILE
; 1 = ONE FILE PER PART INSTANCE
ExportFileStructure=0
; 0 = HIGH
; 1 = MEDIUM
; 2 = LOW
; 3 = CUSTOM
Resolution=1
; Range 1 to 100. Value is used if Resolution is CUSTOM (3), otherwise value is ignored.
;SurfaceDeviation=20
; Range 1 to 100. Value is used if Resolution is CUSTOM (3), otherwise value is ignored.
;NormalDeviation=20
; Range 1 to 100. Value is used if Resolution is CUSTOM (3), otherwise value is ignored.
;MaxEdgeLength=20
; Range 1 to 100. Value is used if Resolution is CUSTOM (3), otherwise value is ignored.
;AspectRatio=20
; nicht in der Hilfe ....
AllowMoveMeshNode=False
ExportColor = Wahr

IGS

Invexp SOURCE      ...xzy.ipt / ...xyz.iam
Invexp DESTINATION ...xzy.igs / ...xzy.zip
Invexp PARAMETER ...myIGS.ini
Invexp IGS

DWF

Invexp SOURCE      ...xyz.idw / ...xzy.ipt / ...xyz.iam
Invexp DESTINATION ...xzy.dwf
Invexp PARAMETER ...myDWF.ini
Invexp DWF

DWFX

Wie DWF


SAT

Invexp SOURCE      ...xzy.ipt / ...xyz.iam
Invexp DESTINATION ...xzy.sat / ...xzy.zip
Invexp PARAMETER   ...mySAT.ini
Invexp SAT

JT


JPG


BMP


PNG


TIFF


XLS


CSV


ERSATZ

Erzeugen eines Ersatzmodels

Invexp SOURCE      ...xyz.iam
Invexp DESTINATION ...xyz.ipt
Invexp PARAMETER   ...mySet.ini
Invexp ERSATZ

Aufbau der INI Datei

[ERSATZ]
; Steuerdatei für die erstellung eines Ersatzmodells
; Stand 28.08.2012
; ============================================
; IncludeAllSketches
; Method that includes all sketches from the source assembly.
; This includes top level sketches in the source assembly as well as sketches in sub-assemblies and parts.
IncludeAllSketches=False
; ============================================
; DeriveStyle
; kDeriveAsMultipleBodies = 80643 - as multiple bodie
; kDeriveAsSingleBodyNoSeams = 80642 - as a single body with no seams
; kDeriveAsSingleBodyWithSeams = 80641 - as a single body with seams
; kDeriveAsWorkSurface = 80644 - as work surfaces
DeriveStyle=kDeriveAsSingleBodyNoSeams
; ============================================
; IncludeAllTopLeveliMateDefinitions
; IncludeAllTopLevelWorkFeatures
; IncludeAllTopLevelSketches
; IncludeAllTopLevelParameters
;
; kDerivedBoundingBox = 27141 - the bounding box of the component will be used for the derivation
; die Bounding Box der Komponente wird für die Ableitung verwendet
;
; kDerivedExcludeAll = 27138 - all occurrences in the assembly will be ignored
; alle Vorkommen in der Baugruppe werden ignoriert
;
; kDerivedIncludeAll = 27137 - all occurrences in the assembly will be used and will
; add material to the solid body
; alle Vorkommen in der Baugruppe werden verwendet
; und wird zum Material des Festkörpers hinzufügen
;
; kDerivedIndividualDefined = 27140 - the suboccurrences define their behavior
; die sub Vorkommen definieren ihr Verhalten
;
; kDerivedIntersect = 27142 - the intersection of the component will be used for the derivation
;
;
; kDerivedSubtractAll = 27139 - all occurrences in the assembly will be used and will
; remove material from the solid body
;
IncludeAllTopLeveliMateDefinitions=kDerivedIndividualDefined
IncludeAllTopLevelWorkFeatures=kDerivedIncludeAll
IncludeAllTopLevelSketches=kDerivedIncludeAll
IncludeAllTopLevelParameters=kDerivedExcludeAll
; ============================================
; ReducedMemoryMode
; Beim Erstellen eines Bauteils weniger Speicher verbraucht,
; indem Quellkörper aus dem Cache ausgeschlossen werden. Es werden
; keine Quellkörper im Browser angezeigt. Beim Auflösen oder Unterdrücken
; der Verknüpfung entfallen die Speichereinsparungen.
ReducedMemoryMode=True
; ============================================
; SetHolePatchingOptions
; kDerivedPatchAll = 88322 - all holes will be patched
; kDerivedPatchNone = 88321 - no holes will be patched
; kDerivedPatchRange = 88323 - holes within specified range will be patched ( Wird nicht unterstützt )
SetHolePatchingOptions=kDerivedPatchAll
; ============================================
; SetHolePatchingOptions
; kDerivedRemoveNone = 88577 - no geometry will be removed
; kDerivedRemovePartsAndFaces = 88579 - invisible parts and faces will be removed
; kDerivedRemovePartsOnly = 88578 - whole invisible parts will be removed only
;
; Zahlenwert fest auf 25
; Call oDerivedAssemblyDef.
; SetRemoveByVisibilityOptions(DerivedGeometryRemovalEnum.kDerivedRemovePartsAndFaces, 25)
;
SetRemoveByVisibilityOptions=kDerivedRemovePartsAndFaces

ERSUPD

Update eines Ersatzmodels

Invexp SOURCE      ...xyz.ipt
Invexp ERSUPD

MIG

Die angegeben Datei wird migriert, wenn notwendig ( needsmigration = true )

Ein ev. vorhandener Schreibschutz wird für die Migration entfernt und im Anschluss wieder gesetzt

Invexp SOURCE      ...xzy.idw / xyz.ipt / xyz.iam
Invexp MIG

Kundenspezifische Befehl

Mit dem Befehl DLL wird die INVEXP.EXE um Kundenspezifische Befehle erweitert.

Add picture from clipboard (Maximum size: 488 MB)